FANDOM


Folge 3
Haruka 10

Haruka und Iwatobi-chan

Titel
Übersetzung Theoretischer Delfinkick!
Kanji 理論のドルフィンキック!
Rōmanji Riron no Dorufinkikku!
Folgen Information
Folgennr. 3
Erstausstrahlung 17. Juli 2013
Drehbuch Masahiro Yokotani
Storyboard Taichi Ogawa
Regisseur Taichi Ogawa
Animationsregisseur Nobuaki Maruki
Musik Information
Opening Rage on
Ending SPLASH FREE
Reihenfolge
Vorheriges Nächstes
Folge 2 Folge 4

Theoretischer Delfinkick! (理論のドルフィンキック!, Riron no Dorufinkikku!)[1] ist die dritte Folge der Animeserie Free!. Sie hatte am 17. Juli 2013 ihre Premiere.

InhaltsangabeBearbeiten

Haruka, Makoto und Nagisa hocken derzeit bei Haruka Zuhause rum. Doch plötzlich fängt Haruka an zu niesen. Haruka erklärt daraufhin, das seine Großmutter immer meinte, das wenn man niest, jemand über einen redet. Nagisa glaubt sofort, das es Rin war, der vielleicht gerade über Haruka gesprochen hat. Makoto reicht Haruka ein Päckchen mit Taschentüchern und widerspricht Nagisas und Harukas „Ausrede“. Er meint das dies bestimmt davon kommt, weil Haruka krank ist, da er im April schon in einen Pool gesprungen ist. Haruka verteidigt sich jedoch damit, das er kein kleines Kind mehr ist und muss daraufhin auch gleich erneut niesen. Makoto erkennt, das es noch zu früh ist um im Außenpool zu schwimmen.

Nagisa verkündet daraufhin auch sofort, das er von Gou weiß, das Rin dem Samezuka Schwimm-Team beigetreten ist. Makoto und Haruka sind deutlich überrascht, vor allen Makoto, worauf Nagisa diesen auch anspricht. Makoto macht sich nichts draus und meint, sie könnten Rin möglicherweise auf einen Wettbewerb wiedersehen. Nagisa stimmt ihn zu und möchte auch an Wettbewerben teilnehmen. Haruka stimmt dem jedoch nicht zu, worauf Nagisa wütend wird und vergeblich versucht Haruka zu überreden. Dieser meint, sein Schwimmstil, das Freistilschwimmen und der fehlende vierte Schwimmer für eine Staffel würden sie daran hindern an einen Wettbewerb teilzunehmen. Nagisa findet es schlimm, das sie jetzt auf jeden Fall noch ein Mitglied suchen müssen.

Nagisa sitzt derweil im Zug und überlegt, wie sie noch ein weiteres Mitglied finden könnten. Dabei schweift sein Blick zu Rei, welcher dabei ist ein Buch über psychisches Training zu lesen. Nagisa fragt ihn schließlich, ob er auch mit den Zug zur Schule
Nagisa 8

Nagisa ist sichtlich begeistert

fahren würde. Rei bejahrt dies und widmet sich wieder seinen Buch. Als Nagisa ihn, weil Rei ein Klassenkamerad von ihn ist, um einen Gefallen bitten möchte unterbricht Rei ihn und erklärt, das er dem Schwimmclub nicht beitreten wird. Nagisa ist erstaunt und fragt woher Rei wissen soll, was er möchte bevor er es überhaupt erwähnt hat. Rei weißt Nagisa daraufhin auf dessen Tüte hin, wo lauter Plakate und Iwatobi-chans liegen. Rei steigt nun bei einer Station aus und meint erneut, er wäre schon dem Leichtathletikclub beigetreten. Nagisa ist jedoch verwundert, das Rei bei dieser Station ausgestiegen ist, da erst bei der nächsten die Schule ist. Mittlerweile ist Nagisa aufgefallen, das Rei immer das letzte Stück bis zur Schule selbst läuft. Das Nagisa bei dieser Entdeckung sein Gesicht auf das Fenster presst, fällt diesen im Gegensatz zu anderen Fahrgästen kaum auf.

In der Schule hockt Haruka vor den Außenpool und muss erneut niesen. Haruka denkt jedoch nur daran, das er endlich schwimmen möchte. Währenddessen zeigt Gou Nagisa und Makoto ein Plakat von einen Hallenbad in welchen sie Schwimmen könnten, wenn keine Saison ist. Gou denkt, die Schule würde sie mögen und da sie keinen Innenpool haben, könnten sie vielleicht diese Einrichtung nutzen. Als Nagisa sie wieder als „Gou“ bezeichnet wird Gou wieder etwas wütend und verweist Nagisa wieder auf „Kou“. Schließlich steht auch Haruka da und nimmt sich das Plakat über das Hallenbad und sieht es sich genau an. Daraufhin fragt er wie sie es bezahlen würden. Gou antwortet darauf mit den Clubbudget. Makoto bemerkt, das der Eintritt für die Schwimmhalle ziemlich teuer ist und fragt sich ob ihr Clubbudget dies abdecken könnte. Haruka hingegen ist Gedanklich schon beim Hallenbad und erklärt dies als „wahren Grund“ weshalb sie den Club erst gegründet hätten. Nagisa freut sich schon, das sie das ganze Jahr über schwimmen könnten.

Später im Lehrerzimmer lässt Frau Amakata diese Träume jedoch platzen, indem sie erklärt das der Schwimmclub ein recht neuer Club wäre und die Schule kein Geld in einen Club investieren würde, der noch keine besonderen Erfolge hervorgebracht hat. Daraufhin erwähnt sie einen Sinnspruch aus der Bibel. Dieser lautet, wer nicht arbeitet, soll nichts essen. Nagisa meint daraufhin, das sie keinen Pool essen könnten. Gou fragt jedoch, ob sie das Geld bekommen würden, wenn sie Erfolge vorweisen könnten. Frau Amakata schätzt, das es dann schon gehen könnte und findet, das dies der beste Weg ist an Geld für den Club zu kommen. Makoto fragt daraufhin, was wäre wenn sie in einen Sommerwettbewerb eine Platzierung bekämen. Frau Amakata antwortet, dass dann ihr Antrag bei der zweiten Amtszeit-Haushalt Überprüfungssitzung bewilligt werden würde. Außerdem fügt Frau Amakata dazu, das sie mindestens vier Schwimmer sein müssen um Erfolge aufweisen zu können. Unter dem Druck stehend, mit Erfolgen das ganze Jahr schwimmen zu können stürmt Haruka aus dem Lehrerzimmer und spricht gleich zwei Schüler an. Jedoch ist seine Ausstrahlung mehr als eisig und so „vergrault“ er die zwei Schüler aus dem 1. Jahr. Makoto erklärt daraufhin, das es hoffnungslos ist.

Nagisa ist dabei ein Plakat für den Schwimmclub aufzuhängen als er auf Rei trifft und diesen bis zu dessen Fach hinterherläuft. Nagisa schlägt Rei vor mit ihn nach Hause zu gehen und über schwimmen zu reden. Rei antwortet
Nagisa 7

Nagisa bringt seinen absurden Grund zur Sprache

jedoch nur damit, das er jetzt Training habe. Außerdem fügt er noch dazu, das egal was Nagisa sagt, nichts würde ihn dazu bringen dem Schwimm-Team beizutreten. Nagisa ist daraufhin sehr traurig, da Rei ziemlich kalt zu ihn war. Als Nagisa dann auf Reis Fach schaut und dort seinen Namen liest wirkt er sehr erstaunt und schleift nicht wenig später Haruka, Makoto und Gou zum Trainingsplatz des Leichtathletik-Teams. Als Haruka fragt warum sie mitkommen mussten, meint Nagisa die perfekte Person für den Schwimm-Club gefunden zu haben. Nagisa zeigt ihnen schließlich Rei und erklärt, das es sein Schicksal wäre. Haruka fragt daraufhin ob er in der Mittelschule in einem Schwimm-Team war und Gou fragt sich ob er einen Rekord hält. Nagisa widerspricht dem und meint es wäre wegen Reis Name, da er auch ein Junge mit einen mädchenhaften Namen ist. Gou ist natürlich nicht erfreut über so einen Grund, dennoch muss sie zustimmen, auf Anbetracht von Reis Schultermuskulatur. Makoto ist jedoch über Nagisa und Gous Grund irritiert.

Makoto fragt daraufhin, ob diese Gründe genug wären, Gou wirft darauf ein das ihr Grund gut wäre und Nagisa stimmt ihr zu. Währenddessen macht sich Rei für seinen Sprung bereit und berechnet vorerst seinen Sprung. Nachdem Rei gesprungen ist, fällt Makoto dessen schöne Haltung auf und meint er wäre sicherlich ein guter Taucher. Gou stimmt ihn zu, fällt jedoch durch Reis Bizeps in ihre gewohnte Schwärmerei. Makoto fragt sie daraufhin ob das alles wäre, was sie interessiert. Rei bemerkt jedoch nach seinen Sprung, das er den Winkel des Ansatzes falsch berechnet hatte. Als Rei nach dem Training zur Station geht, wartet Nagisa bereits auf ihn und nennt ihn prompt Rei-chan, was Rei etwas zu vertraulich ist. Nagisa meint jedoch, sie könnten sie anfreunden wenn Rei ins Schwimm-Team wechselt. Rei verneint dies jedoch erneut. Er begründet dies damit, das er nur an „schönen“ Sportarten interessiert ist. Nagisa hört schließlich auf Rei weiter auf die Pelle zur rücken und hört diesen zu als er über den Stabhochsprung redet. Außerdem meint er, man könne die schöne Haltung durch Theorie und Berechnung erhalten. Nagisa antwortet, das ihm dies zu hoch wäre, er schlägt aber vor, das Rei in beiden Club zur selben Zeit sein könnte.

Außerdem spricht Nagisa Reis Armmuskulatur an und erklärt, das
Haruka-Makoto-Nagisa 2

Haruka teilt gezwungnermasen Nagisas Meinung

Schwimmen dann doch perfekt geeignet wäre. Rei erklärt wiederum das er nicht beiden Clubs beitreten wird und spricht darauf an, das der Mensch dazu gemacht wurde um auf Land zu gehen, daher versteht er die Wassersportarten recht wenig. Übrigens erwähnt er dann auch noch die Dichte von Wasser, was Nagisa dann doch wieder zu hoch ist. Am nächsten Tag bei Haruka und Makoto im Klassenzimmer meint Nagisa, er habe kein Glück gehabt. Nagisa glaubt, das Rei wohl kein Wasser mag. Haruka entgegnet darauf, das sie so jemand nicht bräuchten und er Rei ja nicht ins Wasser lassen sollte.

Nagisa wird daraufhin leicht wütend und meint, das dann niemand beitreten würde und sie den ganzen Winter damit verbringen müssten, zu joggen oder Gewichte zu stemmen und ob dies für Haruka okay wäre. Von der Wucht von Nagisas Worten überwältigt bringt Haruka noch ein nein zustande. Nagisa kommt daraufhin wieder zurück zu Frau Amakata. Makoto entgegnet daraufhin, das sie dies nicht tun sollten. Nagisa dreht daraufhin die ganze Sache um und meint, die Mitglieder könnten vor Ama-chan ihre Schwimmbekleidung ausziehen. Makoto ist natürlich empört und hindert Haruka gerade noch daran dies auf das Plakat zu schreiben. Doch plötzlich steht Frau Amakata hinter ihnen und macht ihnen erneut auf eine gruselige Art und Weise klar, das sie mit diesen Vorschlag nicht einverstanden ist.

Als Makoto und Haruka nach der Schule am Meer vorbeigehen meint Makoto, das sie bald an Wettbewerben teilnehmen würden und ob das okay für Haruka sei. Als Makoto
Haruka-Makoto 0

Makoto und Haruka gehen zusammen nach Hause

dann auch noch Rin anspricht fragt Haruka, wer ihm die Geschichte erzählt hätte. Makoto meint, er habe Coach Sasabe getroffen und dieser hätte es ihm erzählt. Haruka erklärt, das dies Vergangenheit ist und Rin ja auch schwimmt. Als Rei am Abend wieder einen Sprung versucht meint sein Coach, das er sich mit Theorie und Berechnung nicht verbessern würde im Stangenhochsprung. Am darauffolgenden Tag verkündet Gou gute Neuigkeiten. Sie war nämlich in der Lage ein gemeinsames Training mit der Samezuka Academy zu vereinbaren. In einen Flashback fragt sie gerade nach Seijuros Meinung, dieser ist jedoch voller Elan und stimmt ihr freudig zu. Nagisa freut sich sehr und nennt Gou prompt „Super Managerin Gou-chan“ doch bevor er das Gou-chan noch komplett aussprechen kann wird er erneut von Gou korrigiert. Makoto freut sich ebenfalls, da sie jetzt offiziell das Hallenbad der Samezuka Academy benutzen dürften. Jedoch erklärt Gou den Hacken an dem Training, sie bräuchten nämlich vier Schwimmer. Nagisa meint schließlich, sie müssten schnell ein neues Mitglied finden, schließlich habe ihnen Gou diese Chance mit ihren Sex-Appeal ermöglicht. Gou erklärt jedoch leicht wütend das sie ihren Sex-Appeal dafür nicht verwendet hat.

Bei der Samezuka Academy ist Rin gerade dabei mit seinen anderen Teammitgliedern zu joggen. Bis Rin schließlich stehen bleibt um etwas auszuatmen. Er ärgert sich, das es heute ein gemeinsames Training geben soll. Schließlich holt ihn Aiichiro ein, welcher jedoch selbst schon vollkommen außer Atem ist und sich erst mal an seinen Knien abstützen muss. Er erklärt Rin, das dies ihr Kapitän so geregelt hätte. Daraufhin fragt Aiichiro ob Rins kleine Schwester ein Mitglied im Iwatobi Schwimmclub ist, außerdem zählt er die restlichen drei Mitglieder auf und fügt hinzu das sie alle sehr mädchenhafte Namen hätten, stoppt jedoch in Hinsicht auf Rins weiblichen Namen. Nachdem sich Aiichiro für sein „Missgeschick“ entschuldigt, möchte Rin wissen, woher er das alles weiß. Aiichiro erzählt ihn schließlich von diesen einen Turnier aus der Grundschule, wo sein Team jedoch schon in den Vorrunden verloren hatte, er sich jedoch das Finale angeschaut hat und dort auf Rins ehemaliges Schwimm-Team traf. Übrigens fand Aiichiro dieses Rennen damals unglaublich, was er mit aufleuchtenden Augen bestätigt. Rin schaut daraufhin genervt bzw. enttäuscht zur Seite.

Haruka ist gerade dabei seine drei Katzen zu füttern, als er plötzlich wieder niesen muss und glaubt jemand habe gerade über ihn geredet. Am nächsten Tag im an der Station macht sich Rei bereit wieder bis zur Schule zu joggen, als plötzlich Nagisa im roten Trainingsanzug der Schule angeschneit kommt und mit ihm laufen möchte. Rei verneint dies nicht, meint dies jedoch nur so, wenn Nagisa auch mithalten könne. Während des Laufens erinnert sich Nagisa wieder an alte Dinge, z.B. das er auch schon mit Haruka in der Grundschule zum Verein gelaufen war. Er erklärt auch, das Haruka genau dasselbe sagte wie Rei zuvor, und zwar „Wenn du mithalten kannst.“. Rei biegt gerade ab, als Nagisa noch geradeaus läuft und fragt wer Haruka sei. Später fragt Rei was Nagisa denn eigentlich will. Nagisa antwortet, dass Rei dem Schwimmclub beitretet und erklärt, das sie noch ein weiteres Mitglied bräuchten um zu trainieren.

Darauf fragt Rei warum es ausgerechnet er sein muss. Nagisa meint
Nagisa-Rei 0

Rei ist dann aber doch beeindruckt von Nagisas Hauptgrund

schließlich weil er auch ein Junge mit einen Mädchennamen sei. Rei reagiert wie die anderen natürlich etwas empört. Jedoch erwidert Nagisa, das der Hauptgrund sei, weil Rei beim Stabhochsprung so wundervoll ausgesehen hat. Daraufhin ist Rei etwas verlegen und meint, er würde sich nur an die Theorie und die Mathematik halten. Nagisa meint schließlich, das dies etwas sei, das nicht jeder kann und fügt hinzu, das er selber in der Theorie schlecht ist. Schlussendlich meint Nagisa, das er möchte, das Rei Mathematik und Theorie darauf anwenden soll, um beim Schwimmen gut auszusehen. Rei erklärt jedoch, warum die Sportschwimmer während des Schwimmens stets eine Grimasse ziehen und fügt hinzu, das er nur „schöne“ Sportarten betreibt. Nagisa entgeht jedoch, das Haruka schön schwimmen könnte.

Als Nagisa in der Schule ankommt, ist er total außer Atem. Makoto und Haruka wundern sich über Nagisas Aufzug im Schultrainingsanzug. Schließlich trifft auch Rei auf die Gruppe und fragt nach einen „Haru-chan-san“, was Haruka mehr als nur verärgert, da er seinen Spitznamen sogar mit einen -chan und einen -san kombiniert hat. Rei erklärt daraufhin, das er an dem Training teilnehmen wird, jedoch nur als Probemitglied. Jedoch nur unter der Bedingung, das er nicht schwimmen wird.

Im Hallenbad der Samezuka Academy schwärmt Nagisa davon, wie sehr er Hallenbäder mag. Gou erkennt wiederum sofort, das diese Schwimmer von einer Eliteschule kommen, natürlich an ihrer Muskulatur. Als sie jedoch auch auf Makoto und Haruka schaut, kann sie immer noch nicht mit den Schwärmen aufhören. Makoto und Haruka bereiten sich jedoch mit ein paar Dehnübungen schon mal für das Schwimmen vor. Schließlich kommt Seijuro zu ihnen und bedankt sich für das kommen. Daraufhin fällt sein Blick auf Haruka, welchen er erzählt, das er in der Grundschule bei dem Iwatobi Regionalturnier nach ihn den 2. Platz erhalten hatte. Währenddessen fragt Aiichiro Rin ob irgendwas mit ihn sei, da Rin ziemlich genervt wirkte. Dieser verneint jedoch. Gou läuft daraufhin sofort auf ihren großen Bruder zu, was diesen recht peinlich ist. Gleich nach Gou kommt auch noch Nagisa herbei um Rin zu begrüßen. Außerdem freut er sich auch wieder mit Rin schwimmen zu können. Rin antwortet jedoch, das sie eine Verschwendung seiner Zeit wären und geht.

Seijuro schlägt schließlich ein Training mit seinen Erststüflern vor, meint jedoch das sie auch ihren vierten Schwimmer bräuchten. Nagisa lässt sich
Aiichiro-Nagisa-Rei 0

Aiichiro möchte Rei zu den Umkleiden bringen

darauf die Ausrede einfallen, Rei habe sein Schwimmzeug vergessen. Seijuro schafft schließlich Aiichiro an, Rei eine von ihren Ersatzbadehosen auszuleihen. Aiichiro nimmt daraufhin Rei mit, welcher jedoch leicht protestiert und nicht gerade zufrieden ist, das er nun schwimmen muss. Nagisa meint jedoch, das Zeitrennen nur zur Übung seien und es egal sei, ob er langsam sei. Rei erklärt jedoch, das nicht darin das Problem liegt. Währenddessen macht sich Makoto auf den Startblock bereit und schwimmt daraufhin seine Bahnen. Gou bemerkt schließlich wie ihr großer Bruder andauernd auf Haruka starrt. Nagisa macht sich nun auch Startklar und springt in Wasser nachdem Makoto wieder beim Startblock angekommen ist.

Nun soll sich Rei bereit machen. Als er auf den Startblock steht geht er alles theoretisch durch den Kopf. Doch als er dann ins Wasser springt, taucht er sofort unter und die anderen erkennen, das er nicht schwimmen kann. Als Rei daraufhin nicht mehr auftaucht springt Haruka sofort ins Wasser und holt zusammen mit Nagisa, welcher das Wasser noch nicht verlassen hatte, Rei an die Oberfläche. Später erklärt Rei sichtlich niedergeschlagen, das er nicht schwimmen kann und daher auch nicht schwimmen wollte. Außerdem wollte er dies nicht zugeben, wodurch auch die anderen nichts davon wussten. Makoto möchte daraufhin die Dinge mit Samezuka klären und Haruka macht sich für sein Zeitrennen bereit. Als Haruka dann vom Startblock ins Wasser springt und seine Bahnen schwimmt, fragt sich Rei, ob er auch so zu schwimmen lernen könne wie Haruka.

An einen anderen, folgenden Tag hat Nagisa immer nicht aufgegeben und so sehen Haruka, Makoto, Gou und Nagisa Rei wieder bei seinen Training im Leichtathletik-Team zu. Rei möchte nun diesen Sprung ohne Theorie oder Mathematik durchführen, so wie es Haruka im Wasser macht. Als er dann über der Stange ist, streckt er jedoch alle Vier von sich, wodurch er etwas unsanft auf die Matte fällt. Schließlich kommt Rei zu Haruka, Makoto, Nagisa und Gou und erklärt, das er genauso sein möchte wie Haruka und daher dem Schwimm-Team beitreten möchte. Vor allen Nagisa freut sich, vor allen weil er nun von Rei „Nagisa-kun“ genannt wird.

Charakter AuftritteBearbeiten

SprechrollenbesetzungBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Iwatobi-sc.com - 3Fr

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki